Brandenburg steht für einen abwechslungsreichen Aufenthalt.

 

Unsere Wasserlandschaft besteht aus 7 unbeschreiblich schönen Seen, verbunden durch die Havel, einem natürlichen Fluss zwischen Elbe und Spree. Wer möchte da nicht Kapitän sein? Mehr als 30 km² Wasser­fläche stehen den Wasser­sportlern offen. Für eine Fahrt in der weit­läufigen Fluss- und Seenlandschaft ist der Captän perfekt geeignet. Er ist klein und wendig, somit lässt sich mit ihm selbst die his­to­rische Innen­stadt, die aus drei mittel­alter­lichen Stadt­kernen besteht, vom Wasser aus erkunden. Der Fluss verbindet die drei Insel­städte mit seinen Neben­armen, Gräben und Kanälen und schlängelt sich so an über 400 histo­rischen Bau­denk­mälern vorbei. Dazu gehören Kirchen, Teile der mittel­alter­lichen Stadt­mauer und vier erhaltene Tor­türme. Außerdem überspannen ihn 58 Brücken. Auf dem 7 km langen Rund­kurs bieten sich viele Anlege­möglich­keiten für einen Land­gang wie am Dom. Hier wird einem eine anschauliche Zeitreise in eine über 1000-jährige Geschichte ermöglicht. Boot fahren, schlendern, shoppen in der Fußgängerzone, baden und die abwechslungsreiche Be­wir­tung sorgen für viel Erlebnis, besinn­liche Stunden und Ent­span­nung. Der bunte Erlebnis­reigen in der größten Stadt des Havel­landes ließe sich beliebig fort­setzen. In der näheren Umgebung ist Potsdam, mit dem Schloss Sanssouci, in die eine Richtung und Rathenow, mit seinen idyllischen Parkanlagen des ehemaligen BUGA-Geländes, in die andere Richtung sehr gut mit dem CAPTAIN zu erreichen. Auch hier gilt, der Weg ist das Ziel. Denn die Havellandschaft rund um Brandenburg bietet ein großes Angebot für Wassersportler, Naturverliebte und romantische Entdecker. Angler, SUPler und Radfahrer kommen hier voll auf ihre Kosten. Und Freizeitkapitäne erst recht. Beim Wasser­wandern mit dem Haus­boot erwartet dich nicht nur auf den Seen und Wasser­wegen ein ganz besonderes Erlebnis. Für den Land­gang während eurer Boots­tour gibt es in der Stadt und ihrer Um­gebung zahlreiche Marinas und Wasser­wander­rastplätze. Viele dieser Anlege­stellen sind mit der "Gelben Welle" sichtbar gemacht. Zum „Auf­tanken“ mit Lebens­mitteln und Dingen für den all­täg­lichen Bedarf gibt es den REWE-An­lege­steg direkt hinter der Lucken­berger Brücke. Sehr beliebt ist das gepflegte Strandbad Massowburg am Beetzsee, wo aus ange­messener Entfernung die neue Bollmann-Statue dem bunten Treiben zuschaut und selbst die kleine Insel Acapulco nicht weit weg ist. Wie an den zahlreichen anderen Bade­stellen, etwa am Grillen­damm, an der Malge oder am Wendseeufer entspricht die Wasserqualität den EU-Richt­linien und wird regelmäßig kontrolliert.

 


Impressionen